Der frühe Vogel fliegt nach Taiwan

Der gestrige Tag endete spät und der heutige begann früh. Wir quälten die Rollen unserer Koffer über die Hongkonger Fußwege. Erst nach einer kleinen Morgensporteinlage (Bahnhofsyoga und Koffer-Treppen-hinauf-schleppen sollten olympische Disziplinen werden) erwachten unsere Geister so richtig.

Mit der Ubahn erreichten wir schließlich unser Ziel und das letzte Highlight Hongkongs, den Flughafen.
Die uns bisher unbekannte Airline EVA Air brachte uns komfortabel und sicher auf die Insel Taiwan.
Dort konnten wir bei dem einstündigen Transfer in die Stadt die Schönheit Taiwans bewundern. In Taipeh angekommen, begaben wir uns auf eine kurze Stadterkundung, die recht zielstrebig in der ortsansässigen Restaurantkette „Din Tai Fung“ endete. Dort genossen wir Dumplingspezialitäten und konnten uns von den Strapazen der letzten Tage und der Reise erholen.

In der ganzen Stadt ist der westliche Einfluss deutlich stärker zu spüren, als in den bisherigen Städten auf unserer Reise (Hongkong ausgenommen). Dies sahen wir quasi überall, im Stadtbild, dem Verkehr, den Sanitäranlagen und dem Sortiment der Supermärkte. Wir hoffen uns bei einer geruhsamen Nacht noch etwas zu erholen, um morgen die Universität mit vollen Kräften erkunden zu können.

Hiermit verabschieden sich Anja, Milan und Sebastian und evtl. der Blog und die Website auch, da, aufgrund von Serverumbauten, selbige wahrscheinlich abgeschaltet werden. Wir würden uns freuen euch auch morgen wieder ein Reiseupdate geben zu dürfen – lassen wir uns überraschen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.