Shangri-La

Shangri-La (chin.: 香格里拉市), was frei übersetzt „Paradies“ bedeutet, ist die Bezirkshauptstadt des Bezirks Deqen, und angeblich die Inspiration für das gleichnamige Paradies aus dem Roman „Lost Horizon“ von James Hilton (1933). Der Name der Stadt wurde 2001 aufgrund der Bekanntheit des Buches von Zhongdian zu Shangri-La geändert, um mehr Touristen anzuziehen. Die Stadt liegt auf 3200 Meter Höhe und zählt ca. 130.000 Einwohner. Shangri-La ist bekannt für seine Nähe zur tibetanischen Kultur, sein Bier und vor 2014 für die Altstadt. Diese ist leider 2014 größtenteils niedergebrannt, wurde aber bis 2016 weitestgehend wiederaufgebaut. Besonders sehenswert sind dort neben der Natur auch die tibetanischen Klöster und die Kultur abseits der chinesischen Großstädte.