Shenzhen

Shenzhen (深圳市)  ist eine im Jahr 1979 als Sonderwirtschaftszone gegründete Planstadt. Sie ist eine Unterprovinzstadt in der Provinz Guangdong und im Südosten Chinas am Perlfluss direkt neben Hong Kong gelegen.

Diese Lage und der besondere Status führten zu einem anhaltenden, rasenden Wachstum, sodass heute über 12 Millionen Menschen in der Stadt wohnen und sie ebenfalls die Heimat vieler internationaler Technologiekonzerne ist. Zu diesen gehören zum Beispiel die Smartphonehersteller Huawei und ZTE, aber auch der weltgrößte Elektronikhersteller Foxconn, der als Zulieferer und Auftragsfertiger für andere Unternehmen fungiert.

International bekannt wurde Shenzhen auch durch seine Künstlersiedlung Dafen, die im Bezirk Longgang liegt. In ihr leben mehrere tausend Künstler und malen im Akkord Kopien berühmter Gemälde, die in die ganze Welt verkauft werden. Viele sind Auftragsmaler und fertigen täglich duzende Exemplare des gleichen Bildes, immer mehr sind jedoch auch kreativ tätig und malen ihre eigenen Motive.
Shenzhen ist vor Hong Kong und Taipeh die drittletzte Etappe unserer Reise.