You* say goodbye, I** say hello

Ein letztes Mal wachen wir in Beijing auf und werden von einem strahlenden Sonnenaufgang empfangen.
Mit wenig Elan packen wir unsere Koffer und begeben uns zum Frühstück.

Bevor wir Beijing verlassen, steht noch ein Firmenbesuch bei TD Reply auf dem Plan. TD Reply ist eine Innovation and Marketing Consulting Firma. Dort stellt uns der Abteilungsleiter für Beijing die Firma und ihre Projekte vor und steht uns für viele Fragen zu Verfügung. Wir lernen insbesondere die Eigenheiten des chinesischen Marktes im Vergleich zu USA und Europa kennen.
Auf seine Empfehlung besuchen wir anschließend ein Sichuan Restaurant in der Nähe der Firma.
Auch wenn wir bei der Bestellung darauf achten, den Schärfegrad gering zu halten, verwandeln sich einige von uns kurzzeitig zu Feuerspuckern.

Auf dem Rückweg zum Hotel decken wir uns mit Reiseproviant für unsere Zugfahrt nach Jinan ein.
Am Hotel angekommen sammeln wir unsere Koffer ein und erfahren, dass wir überraschenderweise doch vom Hotel zum Bahnhof gebracht werden. Somit entfällt anstrengendes Kofferschleppen durch das riesige U-Bahnnetz Beijings.

Während diese Worte entstehen, düsen wir mit über 300km/h durch die chinesische Dunkelheit und freuen uns auf neue Erlebnisse in Jinan. Dabei werden wir bei unserer Zugfahrt von minutenlangem Feuerwerk im Rahmen des chinesischen Laternenfestival begleitet.

Hiermit übergeben wir das Zepter über den Blog an Julia und Simon, welche ihre Eindrücke von Jinan kreativ darstellen werden.

Over and out
Niklas, Lena und Dorina

* Anm. d. Red. You:=Beijing

** Anm. d. Red. I:=Jinan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.