Singapur

Singapur ist ein Insel- und Stadtstaat in Südostasien, gegründet im Jahr 1819. Nach der Zeit als britische Kolonie, vereinigte sich Singapur 1963 mit Malaysia. Zwei Jahre später wurde Singapur dann eine unabhängige Republik. Seither wurde die Infrastruktur in Singapur immer weiterentwickelt und modernisiert. Auch die Wirtschaft wuchs kontinuierlich, sodass sich viele große Banken, Firmen und Bildungseinrichtungen ansiedelten.

Heute leben in Singapur etwa 5,7 Millionen Menschen mit verschiedensten ethnischen Hintergründen, da schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts Arbeiter, vor allem aus asiatischen Staaten, aufgrund der sehr guten wirtschaftlichen Lage, angezogen wurden. Singapur ist somit einer der am dichtesten besiedelten Staaten weltweit.

Neben der hervorragenden wirtschaftlichen Lage hat Singapur auch kulturell viel zu bieten. Zahlreiche Parks und Gärten, wie zum Beispiel die „Gardens by the Bay“, zieren das Stadtbild und locken jährlich Millionen von Touristen an. Auch die Vielzahl der Museen und Stadtviertel gibt Touristen die Möglichkeit, Singapur mit seinen verschiedenen Facetten kennenzulernen.

Singapur bietet den Exkursionsteilnehmern die Möglichkeit, die drei Säulen „Unternehmen“, „Universitäten“ und „Kultur“ in einem sehr modernen und hoch entwickelten Umfeld zu entdecken und zu erleben.